Kategorie Archive: Newsletter

Rund um’s Darlehen (1) – was kann ich mir leisten?
© ferkelraggae - Fotolia.com
Auch wenn manchmal der Wunsch dominiert: Ich brauche Geld, koste es was es wolle, führt diese Betrachtungsweise selten zum gewünschten Resultat. Erfolg versprechender sind diese Überlegungen:
  • was kann ich mir leisten
  • was will ich mir leisten
  • wie sieht mein Geld-(sprich: Darlehens-)geber das
An dieser Stelle können natürlich nur grundsätzliche Überlegungen und weniger...
Tippen zur EM bei Tippspiel Leipzig
© KB3 - Fotolia.com
Liebe Fußballfreunde, Fiebern Sie auch schon dem Turnierstart am 10. Juni entgegen? Ein Tipp: Noch spannender wird das Top-Event für alle mit einem Tippspiel! Auf www.leipzigtipp.de können Sie nicht nur tippen und tolle Preise gewinnen, sondern auch einen guten Zweck unterstützen. Die MDF Gruppe - Mitteldeutsche Finanzgruppe unterstützt dieses...
Wer sind wir? – Teil 2: Interview mit …
... Torsten Priesemann - unserem Spezialisten für private Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherungen Hallo Torsten, wie bist du in der Finanzbranche gelandet? Bereits 1990 habe ich angefangen, mich mit der Finanzbranche zu beschäftigen. Damals war ich nebenberuflich für den Strukturvertrieb AWD tätig. Nach drei Jahren fällte ich die Entscheidung: Das will ich hauptberuflich machen. Ich ging...
Rauchwarnmelder werden Pflicht
© fotohansel - Fotolia.com
Seit Anfang 2016 müssen Neubauten mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden. Damit soll die Zahl der jährlich 500 Brandopfer gesenkt werden. Die Rauchwarnmelder müssen in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Fluren, die zu diesen Räumen führen, installiert werden. Geregelt ist der Sachverhalt in der Sächsischen Bauordnung. Die Nachrüstung bestehender Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ist...
Was kostet eigentlich ein Platz im Pflegeheim?
© Barabas Attila - Fotolia.com
Leider kein schönes Thema, aber im Ernstfall sehr kostspielig für die Familie. Wer dieses einmal genau wissen möchte, der kann sich auf dieser Webseite informieren. Sie geben eine Postleitzahl ein, die Art des Pflegeplatzes und einen möglichen pflegefachlichen Schwerpunkt. Schon erhalten Sie eine Übersicht der Eigenanteile bei...
Berufsunfähigkeit für Kinder?
© Alekss - Fotolia.com
Das klingt wirklich seltsam... Kann man so etwas versichern und macht es Sinn? Wir reden natürlich nicht von Kinderarbeit. Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung sichert unsere Arbeitskraft ab. Nehmen wir an, Sie haben ein monatliches Nettoeinkommen von 1.500 € und Sie müßten 45 Jahre arbeiten. Das ergibt die Summe 810.000 €. Dies ist schlicht...
Sicherheit für Sie und Ihr Eigentum
© sdecoret - Fotolia.com
Einbrüche in Eigenheime und Wohnungen, diese gehören leider zum Alltag. Einbrecher sind gut organisiert und leider auch gewaltbereit. Einbrüche passieren in Ihrer Abwesenheit, auch während Sie vielleicht im Hause schlafen. So passiert einer durch die MDF-Gruppe betreuten Familie. Während diese im ersten Stock des Einfamilienhauses schlief, wurde im...
Private Haftpflicht: Welche Risiken müssen gesondert versichert werden?
© Romolo Tavani - Fotolia.com
Die private Haftpflicht ergibt sich aus dem Gesetz. In § 823 I BGB heißt es: Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Übersetzt bedeutet...
Wissen ist Macht! Haben Sie folgendes gewusst?
© fotomek - Fotolia.com
Die Spezialisten der Mitteldeutschen Finanzgruppe haben zu verschiedenen Themen Expertenwissen bereit gestellt. Jeweils 10 Fakten wurden kompakt und einfach aufbereitet. Informieren Sie sich selber, geben Sie die Fakten weiter und besprechen Sie mögliche weitere Fragen direkt mit Ihrem Ansprechpartner der Mitteldeutschen Finanzgruppe. Folgende Themen finden Sie unter www.mdf-gruppe.de/ihr-vorteil
  • Top...
Weniger Netto? – Der Kluge fragt nach
© viperagp - Fotolia.com
Zusatzbeiträge in der GKV kosten Mitglieder viel Geld. In den vergangenen Wochen ist in den Medien bereits häufig über die Erhöhung des Zusatzbeitrages in der gesetzlichen Krankenversicherung berichtet worden. Seitdem die paritätische Finanzierung der Krankenversicherungsbeiträge zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern aufgehoben wurde, werden die Zusatzbeiträge und zukünftige Erhöhungen ausschließlich zu...
Ich lebe noch!
© pressmaster - Fotolia.com
Ruhestandsplanung in der Republik der Greise Ein alter Mann mit grauem Haar sitzt entspannt auf seiner Veranda. Den Blick lässt er zufrieden über seinen Garten schweifen. Kinderlachen streift seine Ohren und in der Luft liegt der Duft von gebratenem Fleisch. Noch vor einigen Jahrzehnten hätte er das Lachen lauter...
Schon gewusst?
© Marco2811 - Fotolia.com
Mehr Rente, höheres Porto, IBAN ab Februar Pflicht. Seit dem 1. Januar 2016 gibt es einige Veränderungen: Die neuen Regelungen betreffen verschiedene Themen. Folgend eine kurze Zusammenfassung:
  • Briefporto steigt von 62 Cent auf 70 Cent
  • IBAN wird zur Pflichtangabe ab 01.02.2016
  • Rentensteigerung für 20 Millionen Rentner Ab Frühjahr 2016 können viele Rentner mit...
Mediation – das neue Allheilmittel für Streitigkeiten?
© Ivelin Radkov - Fotolia.com
Dr. Gernot Barth und Jonathan Barth „Der Mediator ist wie ein Katalysator. Er ermöglicht die Verbindung von Teilen, die ohne dessen Hilfe nicht zueinander finden würden.“ Karl Anton Immer wieder wird in den letzten Jahrzehnten – Tendenz steigend – von win - win - Situationen gesprochen. Dabei sind Konfliktlösungen...
Änderungen beim Kindergeld ab 01.01.2016
© alisseja - Fotolia.com
In den aktuellen Pressemitteilungen wird teilweise widersprüchlich zu den Änderungen beim Kindergeld ab 01.01.2016 berichtet. Zur Klarstellung sende ich Ihnen nachfolgend die wichtigsten Fakten. Mitte 2015 wurde beschlossen das Verfahren zum Familienleistungsausgleich ab 01.01.2016 anzupassen. Änderungen:
  • Erhöhung des Kindergeldes
  • Vorlage der eindeutigen Steuer-ID des Kindes als Anspruchsvoraussetzungen
Damit soll vermieden werden, dass...
Vermieter und Mieter aufgepasst!
© beermedia - Fotolia.com
Neues Meldegesetz: Die Vermieterbescheinigung ist zurück Vor zehn Jahren wurde sie abgeschafft. Nun kommt sie wieder, die Vermieterbescheinigung. Damit sind Vermieter künftig wieder verpflichtet, bei der An- und Abmeldung des Mieters beim Einwohnermeldeamt mitzuwirken. Der Vermieter muss dem Mieter den Ein- bzw. Auszug innerhalb von zwei Wochen bestätigen -...
Was es alles gibt!
© fotomek - Fotolia.com
„Tag des Einbruchschutzes“ Das ist leider kein Spaß, sondern Realität. Für viele Dinge werden Tage benannt. Nun gibt es auch den „Tag des Einbruchschutzes“. Bitte besuchen Sie einmal die Webseite: www.k-einbruch.de Auf dieser Seite erhalten Sie viele Hinweise, Tipps und allgemeine Informationen, um Ihr Eigentum zu schützen. Unsere Kunden fragen...
Drei Tipps zum Sparen bei der Grunderwerbsteuer
In den meisten Bundesländern wurde die Grunderwerbsteuer in den letzten Jahren massiv erhöht. Umso wichtiger ist es, die wenigen Einsparmöglichkeiten, die es gibt, konsequent zu nutzen: 1. Instandhaltungsrücklage bei Eigentumswohnungen ausweisen Erwerber einer Eigentumswohnung müssen auf vorhandene Rücklagen für Instandhaltungen keine Grunderwerbsteuer zahlen. Bei einer Wohnung mit einer Rücklage von 10.000 Euro lassen sich...
Weil es jeden betrifft!
Haben Sie sich schon einmal gefragt: Was wäre wenn? Was passiert eigentlich, wenn mir oder meinen Eltern etwas zustößt? Wer entscheidet über notwendige medizinische Behandlungen, wenn ich oder meine Eltern aus gesundheitlichen Gründen dazu nicht in der Lage sind? Was passiert mit meinem Haus, Vermögen oder auch bestehenden Schulden? Will ich, dass sich ein...
Wer nicht handelt, braucht sich nicht wundern!
Obwohl wir uns seit längerer Zeit in einem Zinstief befinden und Banken sich praktisch für Lau bei der Europäischen Zentralbank mit Liquidität versorgen können, verlangen sie weiterhin hohe Zinsen für die geduldete Kontoüberziehung. Bei den Sparzinsen sind sie bereits länger bei der Nulllinie angekommen, da sind sie fix bei der Anpassung nach...
  • Werteorientiert

    Vertrauen, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind wesentliche Pfeiler unserer Arbeit.

    Qualifikation

    Sicherstellung hochqualitativer Beratung durch Aus- und Weiterbildung sowie intensiver Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe.

    Erfahrung

    Unsere unabhängigen Experten bündeln über 200 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungsbranche.

    Garantie

    Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können. Bei uns gilt nur eine Garantie - Die Zufriedenheitsgarantie.