Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, gelangen Sie hier auf unseren Newsletter in Web-Version.
Sollten Sie den Newsletter nicht wünschen, senden Sie uns bitte eine E-Mail über das Kontaktformular.
Der Newsletter der Mitteldeutschen Finanzgruppe wird an die Kunden folgender Makler zugestellt

Andreas Holodziuk  |  Andreas Niestolik  |  Andreas Wenzel  |  Christoph Geiler  |  Detlef Rötsch  |  Dietmar Müller  |  Dietmar Wollenberg  |  Jürgen Berger  |  Mathias Matzeck  |  Peter Altner  |  Thomas Krosse  |  Torsten Priesemann
Die 09-Minuten-Umfrage!



... gezahlte Provisionen bei Vertragsabschlüssen informiert.

Diese und weitere Erkenntnisse ergeben sich aus unserer aktuellen Umfrage:
www.umfrageonline.com/s/E09

Bitte schenken Sie und 9 Minuten Ihrer Zeit und nehmen Sie bis zum 09.09. noch an unserer anonymen Umfrage teil.

Weitere Informationen...
Die verschiedenen Vergütungssysteme der Finanzberater, Vermittler etc. Um unsere Beratungsqualität für Sie immer weiter zu verbessern, beschäftigen wir uns stets mit den aktuellen Entwicklungen der Finanzbranche. Ein heißes Thema derzeit...
weiterlesen »
Vergessen Sie den Effektivzins!



Bis vor Kurzem war der Effektivzins eines Darlehens ein recht verlässlicher Maßstab für den Vergleich verschiedener Darlehen. Zwar gab es auch schon früher Kritik, weil er bestimmte preisbestimmende Faktoren ausblendete. Aber wesentliche, andere Elemente wurden berücksichtigt, so dass im Großen und Ganzen eine vernünftige Aussage über die Darlehenskosten möglich war.

Seit der Wohnimmobilienkreditrichtlinie gilt das nicht mehr. Ein Beispiel aus der Praxis: Wir haben im Mai ein Darlehen vermittelt mit einem Nominalzinssatz von 2,14% p.a. Der Effektivzins lag allerdings bei 2,96%. Grund für diese enorme Differenz ist, dass die finanzierende Bank auch die Kosten für die Wohngebäudeversicherung in den Effektivzins eingerechnet hat.
weiterlesen »