Rauchwarnmelder werden Pflicht


© fotohansel - Fotolia.com

Seit Anfang 2016 müssen Neubauten mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden. Damit soll die Zahl der jährlich 500 Brandopfer gesenkt werden. Die Rauchwarnmelder müssen in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Fluren, die zu diesen Räumen führen, installiert werden. Geregelt ist der Sachverhalt in der Sächsischen Bauordnung.

Die Nachrüstung bestehender Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ist freiwillig. Aufgrund der lebensrettenden Wirkung, ist sie allerdings zu empfehlen.

Wer der Rauchwarnmelder-Pflicht nicht nachkommt, riskiert seinen Versicherungsschutz
Installieren Sie bei Neubauten keine Rauchwarnmelder, verletzen Sie eine vertragliche Obliegenheit in Hausrat- und Wohngebäudeversicherung. Im Ernstfall kann Ihnen Ihre Versicherung dann die Leistungen kürzen.

Unser Fazit
Egal ob Neu- oder Altbau, Rauchwarnmelder sollten in keiner Wohnung fehlen.

Ihre Makler der MDF-Gruppe

 

Zurück zur Übersicht - hier klicken

  • Werteorientiert

    Vertrauen, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind wesentliche Pfeiler unserer Arbeit.

    Qualifikation

    Sicherstellung hochqualitativer Beratung durch Aus- und Weiterbildung sowie intensiver Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe.

    Erfahrung

    Unsere unabhängigen Experten bündeln über 200 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungsbranche.

    Garantie

    Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können. Bei uns gilt nur eine Garantie - Die Zufriedenheitsgarantie.