Kategorie Archive: Newsletter

Wir benötigen Ihre Hilfe zum Einverständnis
Sehr geehrte Leser des Newsletters der Mitteldeutschen Finanzgruppe, diese Email wird versendet im Namen von: • Andreas Niestolik • Andreas Holodziuk • Detlef Rötsch • Dietmar Wollenberg • Jürgen Berger • Thomas Krosse • Torsten - Priesemann - Aufgrund der am 25.05.2018 in Kraft tretenden neuen Datenschutz-Grundverordnung, bitten wir Sie um eine erneute Bestätigung zu unserem Newsletter bis...
WeiterfĂĽhrende Informationen …
... aus dem Netzwerk der Mittteldeutschen Finanzgruppe. Christoph Geiler Der Blog von unserem Finanzkoch soll den im Umgang zum Thema Finanzen und Risiken erleichtern. Weg von der Schwarz-/Weißmalerei und hin zu einer unabhängigen und differenzierten Betrachtung. Andreas Wenzel Antworten rund um das Thema Finanzierungen von Immobilien. Hier finden Sie Aktuelles, einen Ratgeber, Finanzierungslexikon...
Bundesverfassungsgericht bestätigt Wichtigkeit!
© bluedesign - Fotolia.com Ein kleiner Rückblick in das Jahr 2006. Das Bundesverfassungsgericht besätigt die Wichtigkeit und Besonderheit der Berufsunfähigkeitsversicherung (BverfG 23.10.2006; 1 BvR 2027/02). Zur Sicherung der eigenen Einkommenssituation reicht das aktuelle gesetzliche Niveau bei Berufstätigen nicht aus. Mit Hilfe einer Absicherung kann im Ernstfall der Gang zum Sozialamt und der Verbrauch eigenes...
5 simple Wege, wie Sie bei Versicherungen sparen können
Unser Finanzkoch empfiehlt. Zunächst sollte sich jeder die Frage stellen. Warum habe ich die Versicherung? Grundsätzlich um Sicherheit zu erhalten, vor einen möglichen finanziellen Schaden. Bei vielen Versicherungen ist dies der Fall. Zum Beispiel bei einer Haftpflicht- oder einer Berufsunfähigkeitsversicherungen. Versicherungen rentieren sich in der Regel nicht. Wäre es anders, könnten Versicherungs-Unternehmen nicht profitabel arbeiten....
Wichtige Neuerungen 2018
© drubig-photo - Fotolia.com Das Immobilienjahr 2018 beginnt mit etlichen Neuerungen. Über viele davon wurde in den Medien berichtet, z.B. über das neue Werk- und Bauvertragsrecht, durch das Verbraucher ein höheres Maß an Sicherheit bekommen sollen. Spannend wird auch sein, ob das Bundesverfassungsgericht eine Grundsteuerreform anmahnt. Es mehren sich die Stimmen für eine Bodenwertsteuer....
2018 – Jahreswechsel – Was ändert sich alles?
© Trueffelpix - Fotolia.com Neues Jahr, neue Veränderungen. Wer profitiert und was gibt es zu beachten? Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
  • Erhöhung Kindergeld
  • Rentenerhöhung – Mehr Geld fĂĽr Rentner ab Sommer – Rentner können in die Besteuerung fallen
  • Steuerfreibetrag erhöht sich
  • Abschaffung des 500€ - Schein bis Ende 2018
  • Veränderungen bei der Besteuerung von Investmentfonds
  • Erhöhung Kindergeld
  • Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenzen bei...
Was tun bei einer Beitragsanpassung in der PKV?
© DOC RABE Media - Fotolia.com Als erstes Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen. Eine Beitragsanpassung ist schließlich ein ganz normaler Vorgang. Als nächstes sollte man nach den Ursachen Fragen. Dazu liefern die Versicherer in ihrem Schreiben oft bereits die Antwort. Doch sind die für den Laien nicht immer verständlich. Hierzu sollte man...
Wenn Krankenversicherer fusionieren
© Laurha - Fotolia.com In den letzten 12 Monaten sind zwei große Unternehmen der privaten Krankenversicherung durch Verschmelzungen von vormals vier Unternehmen entstanden. Was bedeutet das für die Versicherten? Welche Unternehmen betrifft das? Im vergangenen Jahr wurde die Mannheimer Krankenversicherung AG von der Continentalen Krankenversicherung a.G. übernommen. 12 Monate später, genau genommen am 15. August...
Was ist der Geldlehrer e.V.?
Thomas Krosse – Geldlehrer aus Leipzig »
  • Geldlehrer e. V., ist ein gemeinnĂĽtziger Verein im deutschsprachigen Raum mit aktuell ĂĽber 100 Geldlehrern
WOZU:
  • Um die finanzielle Kompetenz der Jugend zu stärken
  • FĂĽr ein glĂĽckliches, zufriedenes und selbstbestimmtes Leben in Geldangelegenheiten
  • Zusätzliche Qualifikation der Jugendlichen fĂĽr Bewerbung
  • Stärkung des Selbstwertes und Selbstbewusstsein der Jugendlichen
WANN:
  • Begleitend ĂĽber ein Jahr,...
Vergessen Sie den Effektivzins!
© drubig-photo - Fotolia.com Bis vor Kurzem war der Effektivzins eines Darlehens ein recht verlässlicher Maßstab für den Vergleich verschiedener Darlehen. Zwar gab es auch schon früher Kritik, weil er bestimmte preisbestimmende Faktoren ausblendete. Aber wesentliche, andere Elemente wurden berücksichtigt, so dass im Großen und Ganzen eine vernünftige Aussage über die Darlehenskosten möglich...
Die 09-Minuten-Umfrage!
... gezahlte Provisionen bei Vertragsabschlüssen informiert. Diese und weitere Erkenntnisse ergeben sich aus unserer aktuellen Umfrage: www.umfrageonline.com/s/E09 Bitte schenken Sie und 9 Minuten Ihrer Zeit und nehmen Sie bis zum 09.09. noch an unserer anonymen Umfrage teil. Weitere Informationen... Die verschiedenen Vergütungssysteme der Finanzberater, Vermittler etc. Um unsere Beratungsqualität für Sie immer weiter zu verbessern, beschäftigen...
Sparer in der ZwickmĂĽhle
Deutschland ist ein Land der Sparer. Nur wenn ich mein Geld zusammen halte und gut anlege, dann kann ich mir auch etwas leisten. So haben wir es gelernt. Die anhaltende Nullzinspolitik der Zentralbank belastet die Sparer. Jetzt werden Stimmen aus der Politik laut, die Inflation mĂĽsse auch steigen... Das bedeutet schlicht, wir bekommen weniger...
Neues Produkt am Versicherungshimmel fĂĽr Privatkunden – Autoinhaltsversicherung
© wetzkaz - Fotolia.com Sicherlich wird es dem einen oder anderen schon einmal passiert sein, dass einem der PKW aufgebrochen wurde und persönliche Dinge entwendet wurden. Das ist extrem ärgerlich und häufig auch mit einem schmerzhaften finanziellen Schaden verbunden. Doch wofür hat man eine KFZ-Versicherung oder eine Hausrat-Police? Leider erfährt man dann im Nachgang, dass...
Ein existenzielles Risiko?
© bluedesign - Fotolia.com Der Verlust der Arbeitskraft kann jeden treffen. Die eigene Arbeitskraft dient in der Regel zur Erzielung eines Einkommens. Ohne Arbeit kein Einkommen. Das Einkommen ist nicht mehr gesichert, wenn Krankheit oder ein Unfall die Arbeitskraft einschränken. Wenn dieser Fall eintritt, spricht man von Berufsunfähigkeit. Grundsätzlich kann dies jeden treffen, egal...
Spar-Tipp für Schulabgänger
Für alle Schulabgänger dieses Jahres gibt es noch einen besonderen Spar-Tipp! Mit dem Ende der Schulzeit beginnt der Eintritt in das Berufsleben. Und der beginnt häufig mit einer Lehre oder Studium. Da jedoch Berufsanfänger noch keinerlei gesetzlichen Schutz bei Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit besitzen, sollte unbedingt privat Vorsorge getroffen werden. Was spricht dafür? Wer keine Zahlungen...
Was hat der Terrorist Anis Amri, betrĂĽgerische Banker und ein Baufinanzierungsantrag gemeinsam?
Von Andreas Wenzel In der Süddeutschen Zeitung vom 21./22. Januar finden sich zwei bemerkenswerte Artikel. Beim ersten geht es um ein Computerprogramm, das Behörden frühzeitig vor Terroristen warnt. Der zweite findet sich im Wirtschaftsteil, trägt den Titel "Der flüstert doch am Telefon!" und beschreibt eine Software, die kriminelle Banker und Börsenhändler entlarven soll. Gemeinsam...
Was wissen Sie ĂĽber die VergĂĽtung in der Finanzbranche?
Die verschiedenen Vergütungssysteme der Finanzberater Um unsere Beratungsqualität für Sie immer weiter zu verbessern, beschäftigen wir uns stets mit den aktuellen Entwicklungen der Finanzbranche. Ein heißes Thema derzeit: Die verschiedenen Vergütungssysteme Hier stehen sich die Provisionsberatung und die Honorarberatung gegenüber. Die Fronten zwischen Beratern, die die verschiedenen Vergütungssysteme nutzen sind verhärtet. Was in den Diskussionen meistens...
Verkehrsunfall – Was nun?
© Trueffelpix - Fotolia.com Es hat gekracht und plötzlich ist man selbst betroffen. Ich möchte Ihnen einige Hinweise geben, wie man sich verhalten sollte. Zuerst, falls nötig, Menschenleben retten. Dann haben wir die Absicherung der Unfallstelle und ein möglicher Hilferuf. Das wäre die Polizei mit der 110 und die Feuerwehr mit den Rettungsdiensten 112. Ist es ein...
Pflegereform 2016/2017 * – Pflege nicht nach Stoppuhr.
© fotomek - Fotolia.com Aus dem zweiten und dritten Pflegestärkungsgesetz (PSG II und III) ergeben sich ab 01.01.2017 eine Reihe von Änderungen. Das wichtigste – Pflegebedürftigkeit wird nicht mehr mit der Stoppuhr bestimmt. Entscheidend für die Feststellung der Pflegebedürftigkeit ist nunmehr der Grad der Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder das Vorhandensein von Funktionsstörungen. In sechs Bereichen, welche...
Was ändert sich 2017?
© Marco2811 - Fotolia.com Ein kleiner Überblick zu den wichtigsten Änderungen im neuen Jahr.
  • Einkommen: Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrages
  • Einkommen: Erhöhung Kinderfreibetrag
  • Einkommen: Kindergeld steigt
  • Einkommen: Mindestlohn erhöht sich
  • Einkommen: Sozialabgaben steigen (gesetzliche Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung)
  • Verkehr: Tempo-30 Zonen auf HauptverkehrsstraĂźen werden möglich
  • Verkehr: Klare Regelung fĂĽr Rettungsgassen auf Autobahnen
  • Steuer: Erste Schritte zum Abbau der kalten Progression
  • Steuer: Vereinfachung...
  • Werteorientiert

    Vertrauen, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind wesentliche Pfeiler unserer Arbeit.

    Qualifikation

    Sicherstellung hochqualitativer Beratung durch Aus- und Weiterbildung sowie intensiver Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe.

    Erfahrung

    Unsere unabhängigen Experten bündeln über 200 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungsbranche.

    Garantie

    Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können. Bei uns gilt nur eine Garantie - Die Zufriedenheitsgarantie.